Düsseldorf, 17.6.2014, hi-consulting: "It works! Eine grüne Erfolgsgeschichte"

hi-consulting überraschen mit einem fundiert-spritzigen Vortrag auf der Integer-Research am 17.6.2014 im Düsseldorfer Hilton Hotel.


 
 
Links: Andreas Manke stellt die Erfolgsbilanz der Spedition Bartkowiak dar. Rechts: Selbst Meinrad Signer (links), Vorsitzender der Einführungsveranstaltung, freut sich über die ideenreiche Darstellung des hi-consulting-Vortrags.


Meinrad Signer, Vorsitzender der Einführungsveranstaltung und General Manager bei FPT im schweizerischen Arbon, ist begeistert, denn der Vortrag, den die drei
Probanden der Beratungsgesellschaft hi-consulting halten, ist nicht nur investigativ recherchiert, sondern für einen Wissenschaftskongress auch erfrischend lebendig gestaltet.

Nachdem Stefan Schröder die Geschichte der Spedition Bartkowiak GmbH vorgestellt hat, erläutert der Marketingfachmann und Musiker, Helfried Hofmann, die Inhalte des Handlungskonzeptes: „Mensch, Methode, Maschine“ Eine ganzheitliche Betrachtung.

Der ausgebildete Maschinenbauer, Kunststofftechniker und Absolvent der Universität Hannover, Andreas Manke, verdeutlicht im Anschluss sehr anschaulich die technischen Abläufe und damit verbundenen Herausforderungen der Spedition.

It works: „Eine Grüne Erfolgsgeschichte“
Die „Grüne Erfolgsgeschichte“ vom EURO I, über den EURO III bis hin zum EURO VI wurde durch die intensive Zusammenarbeit mit Renault Trucks ermöglicht. So stellt Renault Trucks schon 2008 auf der IAA-Hannover dem Team eine Software zur Verfügung, mit der man erstmalig in der Lage ist, die Verbräuche und deren Zusammenhänge genauer analysieren zu können.
Seitdem sink der Flottendurchschnittsverbrauch der Spedition Bartkowiak kontinuierlich. Dies gelingt zum einen durch die konsequente Umsetzung eines, durch die Unternehmensberatung hi-consulting entwickelten, Nachhaltigkeitsmanagements, sowie durch die sukzessive Umstellung der Lkw-Flotte auf kraftstoffsparende Fahrzeugmodelle. 
Hi-consulting entscheidet sich beim EURO V wirtschaftlich für den Renault Premium und auch beim EURO VI setzten die drei Kreativen aus Hildesheim auf einen Renault, den Range T. Der ist jetzt mit wesentlich mehr Komfort ausgestattet und erzielt unglaublich niedrige Verbräuche. Das liegt nicht zuletzt an der gesamtheitlichen Betrachtung, denn Andreas Manke hat auch die Firma WABCO auf dem Zettel. In Zusammenarbeit mit dem Aufliegerhersteller BERGER wird ein Auflieger mit Sidewings verkleidet, die so aerodynamisch wirken, dass man auch dort nochmal Dieselkraftstoff einspart. Dass man mit weniger Spritverbrauch auch weniger C02 ausstößt, klingt logisch und ist z. Zt. die wohl einzig wirksame Methode bei Verbrennungsmotoren die zu hohen Gehalte von Kohlendioxid in der Atemluft zu reduzieren.

„Our tomorrow is today“ 
Konsequent reagiert das Marketing der Spedition Bartkowiak. Mit der Social-Marketing-Kampagne „Our tomorrow is today“ werden wir an die Verantwortung für künftige Generationen erinnert. So schließen die drei erfolgreichen „Ausnahme-Spediteure“ ihren Vortrag mit einem selbst produzierten Musik-Videoclip ab und ernten dafür viel Beifall. 
Zum Schluss freut sich sogar noch ein Eisbär auf der Bühne und zeigt damit, dass man auch ohne großen Energieaufwand etwas bewegen kann - mit Phantasie!
Auf die Frage, was denn das Besondere an dem Konzept sei, antworten die drei Akteure dann auch selbstbewusst: 
„Das Besondere an unserem Konzept ist, dass es funktioniert! - It works!“


   

Links und Mitte: Andreas Manke, Flottenmanager und Helfried Hofmann, Marketingmanger mit Eisbär.  Rechts: Andreas Manke, Joachim Fehrenkötter, Managing Director Fehrenkötter Transport & Logistik GmbH und Stefan Schröder, Managing Director Spedition Bartkowiak GmbH Artikel Download hier









Hildesheim, 3.6.2014, WABCO-Entwicklungsingenieure bei Bartkowiak


                        

Welche Projekte können wir gemeinsam entwickeln und wie gestalten wir die Art unserer Zusammenarbeit?
Das waren die Themen unseres Treffens. Ein Gespräch auf Augenhöhe, das auf ganz sympathische Weise gezeigt hat, wie man die pragmatische Vorgehensweise der Spedition mit der Innovationsbereitschaft der Industrie wissenschaftlich harmonisieren kann. Schon nach den ersten Minuten der Begegnung wurde klar, dass man am gleichen Strang zieht und die Spedition das Bindeglied zwischen Großkonzern und Mittelstand ist. So ergeben sich Projekte für die Zukunft! 
"Our tomorrow is today"

Andreas Manke, Thomas Wolf, Heiner Merten, Dr. Thomas Diekmann, Stefan Schröder, Gerd Schünemann und Helfried Hofmann vor dem Berger-Auflieger mit WABCO-Verkleidung.




DVZ-Ausgabe vom 31.5.2014




 


Dass auch die DVZ den Bartkowiak-Truck als Referenzfoto benutzt, hat uns sehr gefreut. Es ist ja auch schon einige Zeit her, dass das Führungsteam der Spedition über sein "Sparlabor" referieren durfte. 

Vielleicht sind wir ja demnächst wieder mal zu Gast in Hamburg, denn es gibt sicher wieder viel zu berichten. 




Obermehler/ Mühlhausen, 28.5.2014, Bartkowiak-Team wird Vize und fährt zur Endausscheidung nach Frankreich

Das Bartkowiak-Team stellte sich neuen Herausforderungen und nahm am Wettstreit um den Renault Trucks Optifuel Award 2014 in Obermehler/ Thüringen teil. Zum Videoclip


   

In diesem sportlichen Wettstreit traten zwölf Teams verschieder 
Unternehmen, im Kampf um die höchste Wirtschaftlichkeit gegeneinander an.
 
Gemeinsam lösten sie Aufgaben zum spritsparenden und effizienten Warentransport und waren am Schluss erfolgreich mit einem 2. Platz. Im November geht es dann nach Nizza zur Endausscheidung.
Linkes Bild: Steffen Oppel erklärt unserem Fahrer, Andreas Batzel, Handling und Funktionsweise des Range T. Mitte: Klaus Bartkowiak und Andreas Manke beim kniffligen Theorietest. Rechts: Das erfolgreiche Team mit dem Pokal.




Das Führungsteam der Spedition Bartkowiak, hi-consulting, referiert am 17. Juni 2014 auf der 
10th Integer Emissions Summit Europe 2014 in Düsseldorf

Andreas Manke und sein Team, hi-consulting, sprechen auf Europas führender Fahrzeug-Emissionen-Konferenz 2014 in Düsseldorf


  Welche Herausforderungen erwarten uns in den nächsten Jahren und wie sind wir dafür aufgestellt? Genau darüber wird Andreas Manke mit Unterstützung seiner Kollegen Helfried Hofmann und Stefan Schröder referieren.

Wie sieht die optimale technologische Lösung aus und wie hat es das Team hi-consulting geschafft, die Spedition Bartkowiak so aufzustellen, dass sie wesentlich weniger Kraftstoff verbraucht und doch mehr leistet?

Diese Fragen aus der Praxis zu beantworten und gleichzeitig Perspektiven für die Zunkunft aufzuzeigen, wird eine breite Zielgruppe interessieren. Man darf auf das Medienecho dieser hochkarätigen Konferenz gespannt sein. Z. Zt. verfügt die Spedition u. a. über sieben Mercedes Actros, sieben Renault Trucks Range T. und einen MAN alles EURO 6 Fahrzeuge. Das bei ins- gesamt 36 Fahrzeugen.
Die wissenschaftlichen Auswertungen werden Bestandteil  der Referate sein, wobei es besonders interessant wird, wie sich die älteren EURO 5-  gegen die neuen EURO 6-Fahrzeuge geschlagen haben.

Düsseldorf 17th June. Hilton, Georg-Glock Str. 20, Deutschland
10.30 am - 11.00 pm  (http://www.integer-research.com/dec-europe-2014)





KFZ-Anzeiger, 17.4.2014, Die Spedition Bartkowiak testet die neue Renault Trucks T-Reihe



 

Bei Bartkowiak ist der neue T von Renault Trucks in der Probezeit und hat schon jetzt die besten Chancen für eine Festanstellung.

Die internationale Spedition Bartkowiak
GmbH mit Sitz in Hildesheim hat seit
Januar dieses Jahres einen der ersten

„T“ aus der Fertigung von Renault Trucks im Einsatz. Das inhabergeführte mittelständische Familienunternehmen mit Geschäftsführer Klaus Bartkowiak an der Spitze unterhält mit den Niederlassungen in Halberstadt und Stapelburg an insgesamt drei Standorten eine LKW-Flotte mit 36 eigenen Lastzügen...  mehr 

Stefan Schröder und Klaus Bartkowiak freuen sich über den Testbericht als Titelstory im KFZ-Anzeiger





Automobil Test Center, Klettwitz 8./9.4.2014


  
Klaus Bartkowiak und Andreas Manke diskutieren mit dem WABCO-Ingenieur, Torsten Wand, begeistert über die neue Technik. Auch wenn es auf 
der DEKRA-Teststrecke in Klettwitz recht zügig ist, so bleibt man doch gerne bis zum Ende, um nichts zu verpassen. 





Hildesheim/ Salzgitter, 31.3.2014, MAN-Test-Truck abgeholt



 
Michael Ahrens übergibt den neuen 
MAN EURO 6 an Klaus Bartkowiak

Einmal mehr ist die Spedition Bartkowiak dabei einen Truck zu testen.
Diesmal handelt es sich um die MAN-Sattelzugmaschine Ultra (<1000 mm Sattelhöhe)

Hier noch ein paar Fahrzeugdaten für Insider:

Variantenbeschreibung: TGX 18.480 4X2 LLS-U
Schadstoffklasse EURO6
Fahrerhaus XLX mittelhohes Hochdach
Radstand 3600 mm
Überhang 800 mm
 






Hameln/ Hildesheim, 13. März 2014, „Windschnittig“ dank WABCO

Unser Berger-Auflieger hat ein neues, windschnittiges Gesicht.

Dank der Kooperation mit der Firma WABCO ist es uns gelungen, dem Berger-Auflieger ein neues Design geben zu können. Mit den Seitenverkleidungen soll es möglich sein, noch einmal einen nicht unerheblichen Teil des Diesels einzusparen. Wir glauben das auch und werden es hier dokumentieren.


   
Andreas Manke und Stefan Schröder beim Anpassen und in der Diskussion mit dem Fahrer und WABCO-Techniker

  
Links die WABCO-Studie - rechts unsere Berger-Version


Demnächst mehr zu den technischen Details (Fotos: WABCO/ Hofmann).


  

  
Links: technische Darstellung der Windströmungsflächen Rechts: Das WABCO-Computermodel




Hildesheim, 28.2.2014, Präventionstage "Toter Winkel"







        
Verkehrsprävention "Toter Winkel", Bartkowiak 2014
Bei dieser Präventionsveranstaltung wird den jungen Schülern 
verdeutlicht, wie sie Verkehrssituationen objektiv einschätzen können. 
So lernen sie Verkehrssituationen einmal aus der Perspektive 
des LKW-Fahrers zu betrachten und verstehen, warum er nicht immer 
alles sehen kann.




Stadtpalais Celle, 6.2.2014, Neujahrsempfang des Wirtschaftsrates Niedersachsen

 

     

Stefan Schröder und Andreas Manke sind zu Gast beim Neujahrsempfang des Wirtschaftsrates Niedersachsen 2014 im Stadtpalais Celle 

Ob es sich in der Welt um unsere freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung in Europa dreht, oder um regionale Themen - immer stehen Wirtschaft und Politik in gemeinsamer Verantwortung einen Ordnungsrahmen zu schaffen.

"Wir freuen uns dabei sein zu dürfen, um diesen Rahmen mitgestalten zu können", sagt Stefan Schröder von der Unternehmensberatung hi-consulting, z. Zt. tätig für die Spedition Bartkowiak Hildesheim. 
ReferentBurkhard Balz, Mitglied im Europäischen Parlament zum Thema
"Europäische Finanzmarktregulierung"





Bavenstedt, 14.12.2013, Fortbildung und Meinungsaustausch


Vierzig Mitarbeiter treffen sich, um gemeinsam Erfahrungen auszutauschen und um sich auf den neusten Stand zu bringen. Neben den alltäglichen Aufgaben, die die Spedition immer wieder vor neue Herausforderungen stellt, werden als Lösungsansätze u. a. neue Prämiensysteme diskutiert. So z. B. die Idee eine Art Prämie für alle auszuloben, die für mehr Aufmerksamkeit im Umgang mit dem eigenen Fahrzeug sorgen soll.


   


  Spannend wurde es bei der Vorstellung der neuen Parplatz-App: ParkMyTruck (links):
In Deutschland gibt es zu wenig Lkw-Parkraum. Auf der Suche nach Parkmöglichkeiten verstoßen Lkw-Fahrer regelmäßig unfreiwillig gegen gesetzliche Vorschriften zu den Lenk- und Ruhezeiten. Was fehlt, ist ein dynamisches System, das Fahrern freie Parkmöglichkeiten aufzeigt! Diese Lücke schließt ParkMyTruck.

Benutzer können leere Stellplätze auf Parkplätzen in Deutschland aktuell und zeitnah melden und durch die App von unterwegs freie Parkplatzmöglichkeiten ausfindig machen.
Die (gerade entstehende) Webseite bietet ebenfalls die Möglichkeit, Parkplatzmöglichkeiten zu finden und zu pflegen. Die Parkplatzauslastung kann jedoch nur über die App gemeldet werden.

ParkMyTruck ist ein Projekt der Hochschule Furtwangen; es wurde und wird im Rahmen studentischer Projekte entwickelt.

Die Fahrer der Spedition Bartkowiak wurden über dieses System informiert und wir hoffen, dass wir schon bald hier über deren Praxiserfahrungen damit berichten können.
Download der App für Smartphones mit Android hier.





Hildesheim, 29.11.2013, Spezialverladung einer Waschmaschine


  

Stolze 17m lang ist alleine der voll ausgefahrene Spezialauflieger. Zusammen mit der Zugmaschine kommt man auf gut 21m, die unser Fahrer Siegmund Ahlfeldt jetzt von der Fa. Jensen/ Harsum sicher ins Rhein-Ruhrgebiet nach Mönchengladbach bewegt. Natürlich mit einer Sondergenehmigung.



Karlsruhe, 24. - 28.9.2013, Songidee avanciert zum Arbeitstitel der Nufam

Den Machern der Nutzfahrzeugmesse (Nufam) im Karlsruhe gefiel der Promotionsong "Our tomorrow is today" der Band Greenville und so entschieden sie sich, kurzerhand die Verantwortlichen der Firma Bartkowiak, auf deren Motivation hin der Song geschrieben wurde, einzuladen und den Song zum "Arbeitstitel" der Messe zu machen.

   
Das Symbol des Kolloquiums ist das von Helfried Hofmann entworfene Rote Sofa

Das Führungsteam der Spedition Bartkowiak diskutiert beim Philosophischen Kolloquium auf der Nufam Karlsruhe mit prominenten Vertretern des Transportgewerbes über die Zukunft der Branche. Erfrischend lebhaft und souverän schildern Andreas Manke und Stefan Schröder die Erfolgsgeschichte der Firma Bartkowiak. Die Band Greenville sorgt mit ihrem Song für einen gelungenen und peppigen Auftakt.



Lyon, 11./ 12. Juni 2013, Das Berater-Team der Spedition Bartkowiak ist eingeladen

Am 11. Juni 2013 stellte Renault Trucks seine komplett erneuerte Produktpalette in Lyon vor. Der Hersteller hat bei der Produktentwicklung alles daran gesetzt, seinen Kunden Fahrzeuge zu präsentieren, deren Zuverlässigkeit ihresgleichen sucht. Die Firma Bartkowiak aus Hildesheim ist mit ihren Beratern Stefan Schröder, Andreas Manke und Helfried Hofmann mit dabei. Hier seht ihr ein paar Ausschnitte aus der Präsentation.






Colmar-Berg/ Luxemburg, 20.2.2013, Meeting mit GOODYEAR DUNLOP



Der Ideenaustausch mit GOODYEAR DUNLOP in Colmar-Berg/ Luxemburg zeigt, welche innovativen Möglichkeiten in dieser Kooperationen stecken.
Mit den Spitzen der Entwicklungsabteilung und des Marketings diskutieren wir gespannt die einzelnen Stufen der weiteren Zusammenarbeit.
Foto von links nachs rechts:
Dirk Sudbrock (Gebietsleiter LKW, Baumaschinen und Mehrzweckreifen Germany), Andreas Manke (Spedition Bartkowiak/ hi-consulting), Stefan Schröder 
(Spedition Bartkowiak/ hi-consulting), Eric Muller (Manager Automotive Engineering, Truck, Farm & OTR Tires), Helfried Hofmann (Marketing Bartkowiak/ hi-consulting).




Sevilla, 18./ 19. Oktober 2012, Renault Trucks ehrt Bartkowiakfahrer mit der Einladung für herausragende Leistungen bei der Optifuel Challenge

Pressespiegel (Initiative Mittelstand): Der Deutsche Andreas Manke, seines Zeichens Flottenverantwortlicher der Spedition Bartkowiak GmbH, betont das hohe Einsparungspotenzial aufgrund einer rationellen Fahrweise: "Nach der Einführung der Optifuel-Idee im Jahr 2008 haben wir eine durchschnittliche Ersparnis von 5 Litern auf 100 km erzielt. Übertragen auf unsere Flotte mit 35 Fahrzeugen, bedeutet das Kostensenkungen von über 100.000 Euro pro Jahr. Heute sind 80 % unserer Fahrzeuge Premium Route mit dem Optifuel-Paket." Dieser wirtschaftliche Ansatz wird vom Gedanken des Umweltschutzes noch verstärkt.


   




Hannover, 21. - 27.9.2012, IAA


 Auf der IAA-Hannover mit dem Team von hi-consulting und Klaus Bartkowiak



Hildesheim, 1. - 13. Oktober 2012, Ausstellung der "Heißen Kisten" im Rathaus Hildesheim 


   

Zusammenarbeit mit „Arbeit und Dritte Welt“, die sich natürlich auch inhaltlich mit den „Grünen Aspekten“ der Spedition Bartkowiak identifizieren.



Harz, 3. August 2012, Spedition Bartkowiak unterwegs im Harz


                     
Bartkowiak-Mitarbeiter im Harz unterwegs - ständig "on the road"





Borsum, 28. Juli 2012, Mitarbeiterschulung "Profitraining Mercedes Benz"

  
Ingo de Lange (linkes Foto, links), Eco-Manager der Daimler AG und Andreas Manke (rechts), Fa. Bartkowiak, erklären anschaulich, wo noch Einsparpotentiale
sind und wie man das Eco-System sinnvoll einsetzt. Von dem anschließenden Erfahrungsaustausch profitieren sicher beide Seiten.




Münster/ Hildesheim, 5. Juli 2012



Wir haben ihn - unseren neuen und passenden Auflieger zum Renault Magnum. 



Hildesheim, 30. Juni 2012

  
Greenville-Sänger Helfried Hofmann, Bartkowiakmotor Andreas Manke und Katrin Kattollnik mit ihrer Tanzgruppe ,,Ars Saltandi" bei der zweiten Videoproduktion zu 
"Our tomorrow is today" (zum Clip)



Hamburg, 21. Juni 2012, Andreas Manke und Stefan Schröder stellen das Sparkonzept der Fa. Bartkowiak dem DVZ-Forum in Hamburg vor


     

Hochrangige Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft referierten am 21.6.2012 in Hamburg über aktuelle Fragen zur Emissionssenkung im
Güterverkehr. Mit dabei das Team der Fa. Bartkowiak aus Hildesheim.




Hildesheim, 23. März 2012, Bartkowiak startete eine Vergleichsfahrt der ganz besonderen Art


   
Die Uhr: Zeitersparnis ist auch ein Aspekt der Wirtschaftlichkeit. Fotos: Jacek Bilski


Alles überwacht von der DEKRA.

Ökonomisch fahren ist das Gebot der Stunde. Es schont Nerven, Material und Verbrauch. Ein Alltagstest.
Der 23. März ist für Jürgen Steinker und Melanie Jasper kein Arbeitstag wie jeder andere. Morgens um acht Uhr rangieren sie nacheinander auf den Millimeter genau ihre Renault-Sattelzugmaschinen auf eine Bodenmarkierung an der Tankstelle auf dem Betriebshof der Spedition Bartkowiak in Hildesheim. Das ist wichtig, denn beide Lkw sollen präzise die gleiche Menge Diesel bunkern. 
Zwei identische Renault Trucks mit gleicher Ladung. Nur die Geschwindigkeit und das Geschick der Fahrer entscheiden über den Spritverbrauch.



Mehr Fotos? Auf zur Galerie